Publizitätspflichten

Neubau eines öffentlichen Spielplatzes im OT Langenreichenbach, Am Heidelbach 61 A, 04862 Mockrehna

LEADER

Fördervorhaben: LES- Freizeit-Infrastruktur - Spielplätze

 

Die Gemeinde hat mit Bewilligungsbescheid vom 31.08.2020 die Förderzusage in Höhe von 20.000,00 € (80 % Fördersatz) erhalten bei förderfähigen Ausgaben in Höhe von

25.000,00 €.

 

Mit der Realisierung der Maßnahme wurden folgende Firmen beauftragt:

 

GaLaBau Fred Reiche, Belgerner Str. 37, 04889 Sitzenroda

Landschaftsbauarbeiten (Errichtung Spielgeräte inkl. Erdarbeiten, Betonarbeiten, Fallschutz)

 

Ingenieurbüro Bölke, OT Langenreichenbach, Am Heidelbach 59, 04862 Mockrehna

(Ing.- und Planungsleistungen)

 

Ausführungszeitraum war vom 14.06.2021 bis 17.06.2021, die Abnahme wurde am 23.06.2021 durchgeführt.

 

Das gemeindeeigene Flurstück befindet sich am „Heidelbachsaal“ im Ortsteil Langenreichenbach. Im Bereich der Außenanlagen des Saales gab es eine ungenutzte Freifläche, die für die Errichtung des Spielplatzes vorgehalten wurde.

 

Bisher gab es nur einen öffentlichen Spielplatz auf dem Festplatz in Langenreichenbach, welcher sich jedoch im „Unterdorf“ befindet.

Auf Grund der flächenmäßigen Ausdehnung des Ortes auf über 4 km Länge sollte nun auch für die Kinder des „Oberdorfes“ eine Spielplatzmöglichkeit geschaffen werden.

Mit der Errichtung des Spielplatzes wurde den Kindern des Ortes eine sinnvolle Freizeit- und Spielmöglichkeit geschaffen.

 

Neben dem reinen Spielvergnügen soll der Platz auch ein Erlebnisort und Treffpunkt aller Generationen, von den Kindern über die Eltern bis hin zu den Großeltern und andere, sein.

Es wurden Elemente unter anderem zum Klettern, Wippen, Rutschen und Tischtennisspielen ausgewählt.

 

Für die Platzgestaltung wurden Spielgeräte ausgewählt, die für alle Altersgruppen ab 3 Jahren etwas zum Spielen und Erholen bieten. Die Spielgeräte werden durch Sitzgelegenheiten ergänzt.

 

Nachfolgend sind folgende Spielgeräte ausgewählt worden:

 

- Spielkombination „UniPlay“

- Federwippe „Bob“

- Balkenwippe

- Spielhaus UniMini

- Tischtennisplatte

 

 

 

Dipl.-Ing. (FH) S. Meßerschmidt

Bauamtsleiterin

 

Neugestaltung eines öffentlichen Kinderspielplatzes im OT Strelln, Mühlbergstraße 61, 04862 Mockrehna

LEADER

Fördervorhaben: LES- Freizeit-Infrastruktur - Spielplätze

 

Die Gemeinde hat mit Bewilligungsbescheid vom 02.11.2020 die Förderzusage in Höhe von 20.000,00 € (80 % Fördersatz) erhalten bei förderfähigen Ausgaben in Höhe von

25.000,00 €.

 

Mit der Realisierung der Maßnahme wurden folgende Firmen beauftragt:

 

Westfalia Spielgeräte GmbH, Zieglerstraße 16-20, 33161 Hövelhof

(Lieferung Spielgeräte)

 

Tor- und Antriebstechnik Dubiel, OT Strelln, Brunnenstraße 8, 04862 Mockrehna

(Sitzbank)

 

Mit der Baumaßnahme wurde am 17.07.2021 begonnen.

 

Der vorhandene Spielplatz an der Mühlbergstraße in Strelln, dieser wurde überwiegend aus Holz errichtet, ist der einzige frei zugängliche Spielplatz des Ortes und stellt ein zeitlich überholtes sowie entsprechend altes Angebot für Kinder dar. Der Spielplatz befindet sich im Park von Strelln, so dass er auch bei Veranstaltungen reges Interesse finden wird. Es soll der vorhandene, sehr kleine Spielplatz, welcher immer mehr auf Grund der jährlichen Spielplatzprüfung und der damit festgestellten Sicherheitsmängel zurückgebaut werden musste, erweitert und neu gestaltet werden. Die Schaukel, die Wippe, das Federtier und die Bank sollen bestehen bleiben. Geplant ist der Rückbau der vorhandenen Spielkombination. Neu errichtet werden sollen ein Viereckturm, eine Spielkombination, eine Parkbank, ein Dreifach-Reck und eine Schaukel. Es wurden Elemente zum Schaukeln, Klettern, Rutschen, Hangeln, Balancieren und Turnen ausgewählt. Außerdem soll noch eine zusätzliche Sitzmöglichkeit aufgestellt werden.

Neben dem reinen Spielvergnügen soll der Platz auch ein Erlebnisort und Treffpunkt aller Generationen, von den Kindern über die Eltern bis hin zu den Großeltern und andere, sein. Die angenehm ruhige Lage lädt zum Verweilen ein.

 

Für die Platzgestaltung wurden Spielgeräte ausgewählt, die für alle Altersgruppen ab 3 Jahren etwas zum Spielen und Erholen bieten.

 

Nachfolgend sind folgende Spielgeräte ausgewählt worden:

 

- Westolino Viereckturm – Harmony -

- Spielkombination – Exoticcs- „Winkheim – E01“

- Dreifach-Reck

- Schaukel mit 1 Schaukelsitz Typ 1 & 1 Kleinkindersitz

 

 

 

Dipl.-Ing. (FH) S. Meßerschmidt

Bauamtsleiterin

 

 

 

 

Erneuerung der Kegelsportanlagen „Saal am Heidelbach“ im OT Langenreichenreich, Am Heidelbach 61, 04862 Mockrehna

LEADER

Fördervorhaben: LES- Freizeit-Infrastruktur - Sportstätten

 

Die Gemeinde hat mit Bewilligungsbescheid vom 18.02.2021 die Förderzusage in Höhe von 20.000,00 € (80 % Fördersatz) erhalten bei förderfähigen Ausgaben in Höhe von 25.000 €.

 

Mit der Realisierung der Maßnahme wurde folgende Firma beauftragt:

 

Pauly Kegelbahnen GmbH, Mayener Straße 35, 56727 Mayen-Alzheim

 

Mit der Baumaßnahme wurde im April 2021 begonnen.

 

Die bestehende Kegelsportanlage wird von dem Sportverein

„SV Blau-Weiß Langenreichenbach“ betrieben. Der Verein hat sowohl auf Kreis- als auch auf Bezirks- und Landesebene viele sportliche Erfolge vorzuweisen.

Die über 25 Jahre alte Kegelsportanlage hat im Trainings- und Wettkampfbetrieb immer häufiger (technische) Probleme. Auch hinsichtlich der 120-Wurf-Regel soll die Anlage modernisiert werden, damit auch weiterhin am Spielbetrieb der Kreisklasse teilgenommen werden kann. Hinzu kommt, dass der Deutsche Kegelbund für höhere Spielklassen moderne Segmentflächen für Wettkämpfe fordert.

Durch die neue Kegelbahnanlage wird der Anreiz geschaffen, sich sportlich zu betätigen und

das gesellige Miteinander zu fördern.

 

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene soll es dadurch möglich sein, auf einer modernen Kegelbahnanlage zu trainieren und die Freizeit zu verbringen.

 

 

Folgende Leistungen sollen ausgeführt werden:

Holzunterkonstruktion

Kunststoffspezialbelag

Vierpass 135x170 cm

Fehlwurfrinnen

Schlagwände

Rückwand-Prellpolster 170 x 120 cm

Bodenplatte 50 x 180 cm

Kugelfang Bodenschräge

Kugelheber-Auskleidung

Anlaufmatten

Anlaufmatten-Unterbau

Anwurf-Bohle

Anwurf-Bohlenbelag

Kugelrücklauf

Kugelendlauf

Kunststoffkegel

WM-Computer

Einzel-Computer-Standpult

Monitore

Großbildanzeigen

WM-Übertritt-Lichtschranken

Totalisator

Trennwand

Seitenboden

 

 

 

 

 

Mockrehna, 24.09.2021

 

Dipl.-Ing. (FH) S. Meßerschmidt

Bauamtsleiterin

 

Erneuerung der Dachabdichtung und des Blitzschutzes am Jugendclubgebäude im OT Wildenhain

LEADER

 

Fördervorhaben: LES – Freizeit-Infrastruktur - Jugendfreizeiteinrichtung

 

Die Gemeinde Mockrehna hat mit dem Bewilligungsbescheid vom 12.11.2020 die Förderzusage in Höhe von 12.275,14 € (80 % Fördersatz) erhalten bei Gesamtkosten in Höhe von 15.343,93 €.

 

Mit der Realisierung der Maßnahme werden folgende Firmen beauftragt:

Dachklempnerei Uwe Friedrich aus Audenhain

Dachdecker- und Dachklempnerarbeiten

 

Elektro-Service Lothar Haupt aus Audenhain

Erneuerung der Blitzschutzanlage

 

Mit der Baumaßnahme soll am 12.07.2021 begonnen werden.

 

Die Erneuerung der Dachabdichtung, der Dachentwässerung und der Blitzschutzanlage ist erforderlich, um die weitere Nutzbarkeit des Jugendclubgebäudes zu gewährleisten. Es gab bereits geringe Feuchtigkeitsschäden auf Grund der Undichtigkeiten am Dach. Weiterhin soll die Überdachung an der rückseitigen Giebelseite zum Garten infolge einer mechanischen Beschädigung erneuert werden.

Die Funktionsfähigkeit und Dichtheit des Daches ist sehr wesentlich für die zukünftige Gebrauchsfähigkeit und Werterhaltung des Gebäudes. Auf Grund der Dachabdichtungsarbeiten muss der Blitzschutz, der auf der Dachabdichtung verlegt ist, beräumt werden. Dieser ist ebenfalls verschlissen und muss erneuert werden.

 

Dipl.-Ing. (FH) S. Meßerschmidt,

Bauamtsleiterin

Aufstellung des Bebauungsplans „Wohnbebauung Kirchstraße“

Gemeinde Mockrehna, OT Langenreichenbach

Der Gemeinderat der Gemeinde Mockrehna hat in seiner Sitzung am 10.12.2020 die Aufstellung des Bebauungsplans „Wohnbebauung Kirchstraße“ OT Langenreichenbach beschlossen.

 

Beschluss-Nr. 78/12/19

Der Gemeinderat der Gemeinde Mockrehna beschließt die Aufstellung des Bebauungsplanes "Wohnbebauung Kirchstraße“ im OT Langenreichenbach nach § 13a BauGB in Verbindung mit

§ 13b BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung.

 

Bei der Anwendung des beschleunigten Verfahrens im § 13a BauGB gelten die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens nach § 13 Abs. 2 und 3 BauGB. Danach wird von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, vom Umweltbericht nach § 2a und von der Angabe, welche umweltbezogenen Informationen nach § 3 Abs. 2 BauGB verfügbar sind, abgesehen.

 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst die Flurstücke 38 (neu nach Flurneuordnung 1103/1), 16/4 (teilweise) und 72/43 (teilweise) der Flur 6 in der Gemarkung Langenreichenbach, Gemeinde Mockrehna.

 

Das Plangebiet ist insgesamt                               ca.       9.715 m² groß.

Davon sollen ausgewiesen werden als:

Wohngebietsfläche                        ca.       8.340 m²

                        Straßenverkehrsfläche                  ca.       1.375 m²

 

Für das Plangebiet läuft derzeit ein Flurneuordnungsverfahren. Das neugebildete Flurstück 1103/1 wurde in der Planzeichnung bereits dargestellt (hellblau). Die Größenangaben beziehen sich darauf.

 

Die Öffentlichkeit kann sich über die allgemeinen Ziele der Planung entsprechend

§ 13 a Abs. 3 Nr. 2 BauGB in der Gemeindeverwaltung nach vorheriger Anmeldung informieren.

Die förmliche öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB wird zu einem späteren Zeitpunkt nach entsprechendem Planungsfortschritt durchgeführt.

 

Anlage: Übersichtsplan mit Geltungsbereich

 

Mockrehna, den 12.03.2021

                                                                                                       

 

 

 

gez. Klepel

Bürgermeister

 

Lageplan Wohnbebauung Kirchstraße

 

 

Erweiterung eines öffentlichen Spielplatzes im Unterdorf in Mockrehna, Flur 3, Flurstücks-Nr. 33/31

LEADER

Fördervorhaben: LES- Freizeit-Infrastruktur - Spielplätze

 

Die Gemeinde hat mit Bewilligungsbescheid vom 19.06.2020 die Förderzusage in Höhe von 51.876,77 € (80 % Fördersatz) erhalten bei Gesamtkosten in Höhe von 64.845,96 €.

 

Mit der Realisierung der Maßnahme werden folgende Firmen beauftragt:

 

GaLaBau Fred Reiche aus Sitzenroda

Landschaftsbauarbeiten (Errichtung Spielgeräte inkl. Fallschutz, Zaunbau)

 

Tor- und Antriebstechnik Dubiel aus Strelln

Lieferung Sitzbank

 

Mit der Baumaßnahme wird Anfang März 2021 begonnen, die Fertigstellung ist Ende März 2021 geplant.

 

Das gemeindeeigene Flurstück wird als Festplatz und als Spielplatz für den Ortsteil Mockrehna genutzt.

Der vorhandene Spielplatz im Unterdorf ist der einzige frei zugängliche öffentliche Spielplatz des Ortes. Dieser stellt ein zeitlich überholtes sowie entsprechend altes Angebot für Kinder und Jugendliche dar.

 

Es ist geplant, den vorhandenen, sehr kleinen Spielplatz, im Unterdorf mit neuen Spiel-geräten zu erweitern. Auf Grund von Alter, Gebrauch und Abnutzung sollen die vorhandene Rutsche sowie die Federwippe rückgebaut werden.

 

Neben dem reinen Spielvergnügen soll der Platz auch ein Erlebnisort und Treffpunkt aller Generationen, von den Kindern über die Eltern bis hin zu den Großeltern und andere, sein.

Es wurden Elemente zum Schaukeln, Klettern, Rutschen, Wippen und Tischtennisspielen ausgewählt.

 

Für die Platzgestaltung wurden Spielgeräte ausgewählt, die für alle Altersgruppen ab 3 Jahren etwas zum Spielen und Erholen bieten. Die Spielgeräte werden durch Sitzgelegenheiten ergänzt.

Bei der Auswahl wurde darauf geachtet, dass auch Kinder mit Behinderung einzelne Geräte nutzen können.

 

Nachfolgend sind folgende Spielgeräte ausgewählt worden:

 

- Piratenschiff „Störtebecker“

- Schaukelgestell „Junior“

- Super-Tampen-Swinger Mini

- Nestkreisel

- Federwippe „Beatle“

- Tischtennisplatte

- Netzwippe aus Stahl

 

Bei der Auswahl des Materials der Spielgeräte wurde bei den wesentlichen tragenden Elementen berücksichtigt, dass diese überwiegend aus Stahl bestehen. Dieses Material ist

feuerverzinkt, sehr langlebig und nahezu wartungsfrei.

 

 

 

 

Dipl.-Ing. (FH) S. Meßerschmidt

Bauamtsleiterin

 

Richtlinie Digitale Schule

Umsetzung von Maßnahmen nach der Richtlinie „Digitale Schule“ an der Pumphut-Grundschule und der Oberschule  Mockrehna


Die Maßnahme wird gefördert aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und wird mitfinanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

 

LOGO BundSachsen LOGO